Das Hall-Effekt-Stromsensor-IC ACS730 ist eine kostengünstige Präzisionslösung für die AC- oder DC-Strommessung.

Das Hall-Effekt-Stromsensor-IC ACS730 ist eine kostengünstige Präzisionslösung für die AC- oder DC-Strommessung. Allegro Micro-Systems

Der Sensor basiert auf einem linearen Hall-Sensor mit einer integrierten Kupferleiterbahn als Strompfad dicht neben der Chipoberfläche. Ein Strom, der durch diesen Pfad fließt, erzeugt ein Magnetfeld, das durch den integrierten Hall-IC erfasst und in eine proportionale Spannung umgewandelt wird. Durch die Nähe des Magnetfelds zum Hall-Wandler verbessert sich die Genauigkeit des ICs. Der Hall-IC stellt eine genaue proportionale Spannung bereit und wird nach dem Zusammenbau auf Genauigkeit programmiert.

Fließt ein zunehmender Strom durch den primären Kupferpfad (von Pin 1 und 2 zu Pin 3 und 4) weist der Chip-Ausgang eine positive Steigung auf. Dieser Pfad wird für die Strommessung verwendet. Eine geringe Verlustleistung garantiert der Innenwiderstand dieses Strompfads, der 1,2 mΩ beträgt. Die Anschlüsse des Strompfads sind von den Sensoranschlüssen elektrisch isoliert (Pin 5 bis 8). Es ist möglich, den Stromsensor-IC zur High-Side-Strommessung zu verwenden, ohne, dass High-Side-Differenzverstärker oder andere teure Isolationstechniken nötig sind.

Geliefert wird das Sensor-IC im kleinen, flachen SOIC-8-SMD-Gehäuse. Der Leadframe ist 100% mattverzinnt und somit kompatibel zu bleifreien Leiterplatten-Montageprozessen. Im Inneren ist der Baustein, abgesehen von den Flip-Chip Hochtemperatur-Blei-Lötpunkten, bleifrei. Diese sind von der RoHS-Richtlinie ausgenommen. Vor der Auslieferung wird der Baustein vollständig kalibriert.

Zum Datenblatt des ACS730 Hall-Effekt-Stromsensor-ICs.