Allegro Microsystems hat zwei neue lineare Hall-Effekt-Sensor-ICs mit analogem Ausgang vorgestellt, die für den Einsatz in Automotive- und Industrie-Anwendungen vorgesehen sind. Mögliche Anwendungen sind die EPS-Drehmoment-/Winkelmessung und das Erfassen der Gangposition in Getrieben.

Die Sensoren von Allegro sind entweder in einem flachen SMD-Gehäuse oder als 3-poliges Miniatur-SIP  erhältlich.

Die Sensoren von Allegro sind entweder in einem flachen SMD-Gehäuse oder als 3-poliges Miniatur-SIP erhältlich. Allegro

Die temperaturstabilen Sensoren sind sowohl im SMD- als auch Through-Hole-Gehäuse erhältlich. Die Sensoren eignen sich für den Einsatz in Automotiveanwendungen, die hohe Genauigkeit erfordern und über den erweiterten Temperaturbereich von -40 bis 150 °C (SOT-23W) oder -40 bis 125 °C (SIP) betrieben werden. Der Betriebstemperaturbereich des A1308 und A1309 wird mittels Programmierung des Temperaturkoeffizienten sowohl für die Empfindlichkeit als auch für den QVO bei Allegros End-of-Line-Tests gewährleistet. Die Genauigkeit jedes Sensors wird durch End-of-Line-Kalibrierung erhöht. Jeder Sensor verfügt über einen nichtflüchtigen Speicher, um die Empfindlichkeit und den Ruhestromausgang zu optimieren. Der A1308 und A1309 stehen in zwei Gehäusevarianten zur Verfügung. „LH“ als kleines, flaches, SOT-23W-ähnliches SMD-Gehäuse. „UA“ als 3-poliges Miniatur-SIP (Single Inline Package) für die Through-Hole-Montage.