Um den Einstieg in die mobile Maschinenbedienung zu erleichtern, gibt es vier Startpakete, die neben dem Handterminal KeTop T50 ein 5 m langes Anschlusskabel, eine Anschaltbox mit der Schutzart IP65 für die serielle Ankopplung, eine Wandhalterung, Dokumentationen, Download-Kabel und den Demo-Editor zenOn enthalten. Für die Anschaltung an Feldbusse sind Gatewayboxen für CANopen, DeviceNet, Interbus, Profibus-DP und –MPI im Programm. Die ergonomischen mobilen Handterminals mit moderner Visualisierung lassen einen guten Einblick auf Werkstück und Prozess sowie auf das Display zu. Sie liegen gut in der Hand, können in unterschiedlichen Positionen gehalten werden und lassen sich von Rechts- und Linkshändern bedienen. Die runden Gehäuse sind doppelwandig ausgeführt und überstehen einen Fall aus 1,5 m Höhe ohne Funktionsausfall.


Gegen Einwirkungen von Ölen, Fetten, Alkoholen und Salzsäure-haltigen Kondensaten sind die Geräte ebenfalls beständig. Alle Sicherheitsschaltkreise sind zweikanalig ausgeführt. Beim dreistufigen Zustimmungstaster muss nur am Anfang ein Druckpunkt überwunden werden. Das weitere Halten erfolgt kraftlos, bei der dritten Stufe (Panikstellung) wird im Notfall die Zustimmung sicher gelöst.