Das Energiesparen in der Industrie hilft nicht nur der Umwelt, sondern verschafft auch Wettbewerbsvorteile. So könnten bis zu 90 % der Lebenszykluskosten einzelner Komponenten wie Elektromotoren vermieden und bis zu 70 % Einsparungen bei Nebenanlagen wie Pumpen, Lüftern, Druckluft und Kälteanlagen mit moderner Technik erzielt werden. Wie dies gelingt, zeigt die Hannover Messe 2008 in Halle 6 mit dem neuen „Energieeffizienztunnel“. Besucher können sich interaktiv an verschiedenen Anlagen informieren, wo gespart werden kann. Dabei wird ein kompletter Produktionsprozess gezeigt. Displays und Terminals errechnen Einsparpotenziale oder kalkulieren neu eingegebene Anforderungen vor Ort. Am Ende des Tunnels verweisen Energieexperten des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und des Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) am Info-Point auf entsprechende Aussteller der Messe, die dann im Detail weiterhelfen können.