In der Bildverarbeitung sind Forschung und Anwendung in der Industrie und Wissenschaft aufeinander angewiesen. Die Anwender benötigen Fortschritte, um ihre Produkte zu verbessern und neue Anwendungsfelder zu erschließen. Die Forschung benötigt reale Anwendungen, an denen sich die neuen Forschungsergebnisse messen lassen müssen. Das 36. Heidelberger Bildverarbeitungsforum am 4. März 2008 nimmt die Gründung des Heidelberger Collaboratory for Image Processing im Rahmen der Exzellenzinitiative zum Anlass, die wichtigsten aktuellen Forschungsthemen der Bildverarbeitung sowohl aus Sicht der industriellen Applikationen als auch der Forschung vergleichend gegenüber zu stellen und zu diskutieren. Die Themenbereiche umfassen das gesamte Spektrum von der Bildaufnahme bis zur Klassifizierung.