Die neue Serie erfüllt die rasant gestiegenen Leistungsanforderungen heutiger Mobilfunknetze bei gleichzeitiger deutlicher Verkleinerung der Bauformen. Die 4.3-10-Steckverbinder sind verfügbar mit Schraub-, Hand-Schraub- und Quick-Lock-Verriegelungsmechanismus. Die Verbindung aller Versionen erfolgt unabhängig vom Drehmoment, was bei zuverlässiger und gleichbleibender Passiver Intermodulation (PIM) den Installationsaufwand vereinfacht und Fehler reduziert. Die neue Serie 4.3-10 soll eine besonders niedrige Passive Intermodulation, ausgezeichnete VSWR-Werte und sehr kompakte Baugrößen aufweisen, wobei der Raumbedarf im Vergleich zu 7-16-Steckverbindern 40 % geringer ist. Die IEC*-Standardisierung ist in Vorbereitung und erfolgt voraussichtlich im September 2014. Die vier Anbieter garantieren Steckkompatibilität ihrer 4.3-10-Steckbverbinder.