Atmel liefert jetzt Muster der HF-Transmitter-Familie ATA577x aus, die für Remote-Keyless-Entry-Anwendungen (RKE) konzipiert. Bei den neuen Bauelementen handelt es sich um System-In-Package- (SiP) oder Multi-Chip-Modul-Schaltkreise (MCM), die Atmels AVR-Mikrocontroller ATtiny44V und einen der HF-Transmitter T5750/53/54 enthalten. Diese Produktfamilie deckt weltweit alle Frequenzen ab (ATA5773: 315 MHz, ATA5774: 433 MHz und ATA5771: 868 bis 928 MHz).

Die 5 mm x 5 mm großen QFN24-Gehäuse erlauben die Entwicklung kleiner Schlüssel-Designs. Atmel entwickelte die ATA577x-Familie ist für hochvolumige unidirektionale Funkfernbedienungen mit separatem Transponder für die Wegfahrsperre, bei denen die Kompatibilität zum bestehenden Transponder-/Wegfahrsperrenprotokoll erhalten bleiben soll, der RKE-Schlüssel jedoch in der Leistung und den Kosten zu optimieren ist. Dank der Stacked-SiP-Technologie profitieren diese Anwendungen im Vergleich zu herkömmlichen Zwei-Chip-Lösungen von Einsparungen bei den Materialkosten von ungefähr 10% und an Leiterplattenfläche von ungefähr 20%.

Die neuen Transmitter-Bauelemente werden hergestellt, indem vorhandene Atmel-ICs verwendet werden, die bereits seit vielen Jahren in Massenproduktion laufen, was die Zuverlässigkeit erhöht. Kunden können ihre vorhandenen T5754/53/50– oder AVR-Designs wiederverwenden. Noch im ersten Quartal 2009 will Atmel seine HF-Transmitter-Familie um zwei weitere Mitglieder für zukünftige RKE-Kombi-Schlüssel sowie für die neuen Passive-Entry-Go-Schlüssel (PEG) ergänzen. Zur Entwicklungsunterstützung stehen das Demo-Board(ATA577x-DK, HF-Design-Kit-Software sowie das AVR Studio-Tool zur Verfügung.

397AEL0109