Die Äbnderungen in HIC++ 4.0.

Die Äbnderungen in HIC++ 4.0.PRQA

HIC++ wurde genau vor zehn Jahren (am 03.10.2003) erstmals veröffentlicht, und bündelte die zur damaligen Zeit verfügbaren Best-Practice-Richtlinien sowie die Sprachempfehlungen der C++-Experten von PRQA. Chris Rommel, Direktor von M2M Embedded Technology bei VDC Research bestätigt die Langlebigkeit und nachhaltige Beliebtheit von HIC++: „Die zunehmende Bedeutung von Kodierungsstandards war einer der wichtigsten Trends, die die Entwicklung von Testwerkzeugen in den vergangenen Jahren bestimmt haben. Unter ihnen hat sich HIC++ auf besonders breiter Basis durchgesetzt.“

„Wir sind sehr stolz darüber, dass Softwareentwickler HIC++ so gut angenommen haben, und diesen Standard als eine Quelle von Best Practices für C++-Anwendungen einsetzen,“ erläutert Fergus Bolger, CTO von PRQA. „Es ist schon sehr bewegend für uns zu wissen, dass dieser Kodierungsstandard auf einer so breiten Basis eingesetzt wird: In den letzten zehn Jahren wurde HIC++ mehr als 24.000 Mal heruntergeladen.“

Die Änderungen

Die neue Version 4.0 von HIC++ fasst etliche der ursprünglichen Regeln zusammen und eliminiert andere; außerdem kommen viele weitere für die Features von C++11 dazu – ein Beleg für die ungeschmälerte Relevanz von modernen C++ Best Practices. Die wichtigsten Erweiterungen sind:

  • Eine Konsolidierung der Regeln auf einen übersichtlicheren Umfang – von früher 202 auf heute 155. Für eine bessere Übersicht und einen einfacheren Quervergleich sind die Regeln nach relevanten Bestimmungen und Abschnitten aus dem Text des Sprachstandards (ISO C++ 2011) kategorisiert.
  • 61 neue Regeln, hauptsächlich im Zusammenhang mit C++11-Updates, sind dazugekommen (Lambdas, „rvalue“-Referenzen, Verbesserungen für gleichzeitige Abläufe); die neuen Regeln umfassen auch zusätzliche Best Practices.
  • 80 Regeln wurden herausgenommen und 44 wurden zu insgesamt 16 Regeln verschmolzen.
  • Alle Regeln wurden mit verbesserten Erläuterungen unterlegt und umfassen Code-Beispiele für konformen und nicht-konformen Code.

Der neue HIC++-Kodierungsstandard steht ab sofort zum Download bereit; zusätzlich gibt es dort auch ein Whitepaper mit einer Zusammenfassung der Grundprinzipien hinter Version 4.0 sowie der Änderungen gegenüber der Vorgängerversion. Das Whitepaper erläutert zudem, wie HIC++ mit den anderen wichtigen C++-Kodierungsstandards zusammen spielt.