Leitkunden haben bereits erste Muster der neuen STM32 F427 und F437 erhalten.

Leitkunden haben bereits erste Muster der neuen STM32 F427 und F437 erhalten.ST Microelectronics

Mit ihrem großzügig bemessenen On-Chip-Flash-Speicher von 1 oder 2 MByte geben die erweiterten STM32-F4-Varianten den Entwicklern die Möglichkeit, Anwendungen mit größerer Feature-Vielfalt zu realisieren und höhere Programmiersprachen wie Java, Microsoft .Net oder uClinux einzusetzen. Alle auf 1 oder 2 MByte aufgestockten Varianten besitzen 256 KByte SRAM, sodass aktuelle Bausteine mit 1 MByte Flash und bis zu 192 KByte SRAM bei Bedarf problemlos auf einen Mikrocontroller mit mehr SRAM-Kapazität portiert werden können.

Die Serie STM32 F437 bietet verbesserte Sicherheits-Features, um das vom Produktentwickler eingebrachte Intellectual Property und die Endanwender-Daten vor unbefugtem Zugriff und Manipulation zu schützen. Mit den zusätzlichen, industriestandardgemäßen Sicherheits-Algorithmen, die nun im Kryptografie‑ und Hash-Coprozessor enthalten sind, unterstützen die Bausteine die sicheren Hash-Algorithmen MD5, SHA-1 und SHA-2 sowie AES GCM (Advanced Encryption Standard Galois/Counter Mode) und CCM (Combined Cipher Machine).

Weitere Eigenschaften:

  • 4 KByte + 80 Byte Backup-SRAM
  • Kommunikations-Schnittstellen: 4 x USART, 4 x UART, 6 x SPI, 3 x I²C mit digitalen Filtern, 2 x CAN, SDIO, 2 x USB OTG
  • Spezielle Audio-PLL-Funktion und zwei vollduplexfähige I²S-Kanäle
  • Ethernet 10/100 MAC mit Unterstützung für IEEE 1588 v2
  • Zwei 12-Bit-DACs, drei 12-Bit-ADCs und bis zu 17 16/32-Bit-Timer