Das Laser-Vision-Twin ermöglicht eine parallele Prüfung beider Baugruppenseiten mit hoher Prüfgeschwindigkeit.

Das Laser-Vision-Twin ermöglicht eine parallele Prüfung beider Baugruppenseiten mit hoher Prüfgeschwindigkeit.Prüftechnik Schneider & Koch

Weil bei THT-Bauteilen die Anschlüsse naturgemäß auf der Unterseite der Baugruppe liegen, hat die doppelseitige Prüfung einen hohen Stellenwert für die Qualitätssicherung. Die Kombination dieser Prüfungen in einem System mit einem hohen Durchsatz wurde im Laser-Vision-Twin realisiert. Hiermit lassen sich doppelseitig bestückte Baugruppen effizient prüfen.

Das Laser-Vision-Twin ermöglicht eine parallele Prüfung beider Baugruppenseiten mit hoher Prüfgeschwindigkeit. Entscheidend bei parallelen Tests ist es, dass sich die beiden Aufnahmesysteme im Aufnahme- und Belichtungsmoment nicht gegenseitig stören. Prüftechnik Schneider & Koch nutzt eine intelligente Steuerung, um den Prozess und das Gegenlicht im Aufnahmemoment so zu regeln, dass keine Zeitverzögerungen entstehen. Die hohe Prüfgeschwindigkeit des Laser-Vision-Twin basiert auf der Integration von zwei Bildverarbeitungsrechnern. Sie sorgen für eine Parallelverarbeitung der gewonnenen Prüfdaten. Die Reparaturdaten beider Prüflingsseiten sind in einem Datensatz zusammengefasst und gespeichert; sie lassen sich einheitlich am Reparaturplatz darstellen.

Daten aus Kundenanwendungen zeigen die Performance – Die gesamte Prüfzeit für eine beidseitig bestückte SMD/THT-Baugruppe mit insgesamt 835 Bauteilen und 5526 Teststeps (Barcode, Placement, Solder, Short, Polarity) liegt bei 18 Sekunden wobei die Oberseite mit 18 Sekunden die taktzeitgebende Seite ist, die Prüfung der Unterseite erfolgt gleichzeitig in 11 Sekunden.

Wie alle Laser-Vision-Systeme kann der Twin die Barcodes auf beiden Baugruppenseiten lesen. Vorteilhaft ist das bei Mehrfachnutzen, wenn bei jedem Nutzen ein Barcode gesetzt wird.

Optional lässt sich das System mit zusätzlichen seitlichen Kameras von oben und unten ausstatten, um mittels Schrägblick weitere Bildinformationen zu erhalten. Als weitere Option ist das Prüfsystem einem integrierten Rückführband erhältlich, wenn das zur Verbesserung der produktionstechnischen Organisation notwendig ist – beispielsweise bei der Rückführung von Lötrahmen.