Die Version 9.0 der HMI-Software InTouch zur grafischen Prozessdarstellung wurde um so genannte ‚Smartsymbols‘ erweitert: Neu erstellte und bereits vorhandene Grafiken lassen sich so umwandeln und als Objektvorlage (Template) ablegen. Diese Elemente kann man kopieren, wieder verwenden, zu neuen Smartsymbols kombinieren oder in einer Bibliothek speichern. Durch die Einführung eines objektorientierten Ansatzes lassen sich Änderungen an den Templates automatisch auf alle Elemente, die von diesem Template abstammen, vererben. Dadurch entfällt die manuelle Übertragung von Symboleigenschaften und die Versionskontrolle wird vereinfacht. (pe)