Nur 35 mm lang ist der Miniatur-Schreib-/Lesekopf Con Ident HF mit USB-Anschluss und M18-Gewindegehäuse.

Nur 35 mm lang ist der Miniatur-Schreib-/Lesekopf Con Ident HF mit USB-Anschluss und M18-Gewindegehäuse.Contrinex

Zu diesem SLK-Satz gehören neben der Miniaturausführung auch ein 50 mm langer M18-SLK sowie zwei M30-Ausführungen in den Längen 35 mm und 50 mm. Durch Baugröße und direkte PC-Anschlussmöglichkeit sind diese Schreib-/Leseköpfe für viele Anwendungen in der Industrie attraktiv, bei denen Platzbeschränkungen eine wichtige Rolle spielen. Der speziell bei sehr hohen Temperaturen äußerst beständige RFID-Datenträger Con Ident HF (ISO 15693) bewies, dass er sowohl wechselnden als auch dauerhaft hohen Temperaturen problemlos standhält. Dies zeigten Tests, bei denen der Transponder 2000 Mal im Wechsel jeweils 30 Minuten einer Temperatur von 25 °C und 250 °C ausgesetzt wurde. Überdies widerstand der neue Datenträger auch einer konstanten Temperatur von 250 °C mehr als 2000 Stunden. Damit ermöglicht dieser spezielle Tag die Rückverfolgbarkeit von Produkten in sehr schwierigen Umgebungen, beispielsweise in Lackieröfen der Automobilindustrie oder bei metallurgischen Pulver-Sinterverfahren. Die Datenträger entsprechen der Schutzart IP68/IP69K.

Ebenfalls über diese Schutzart verfügen die RFID-Datenträger Con Ident HF zum bündigen Einbau in Metall (ISO 15693). Sie überwinden durch einen kleinen technischen Kniff die üblichen Schwierigkeiten von Hochfrequenz-RFID-Datenträgern in Metallumgebungen und können bündig in Metall eingebaut werden. Zudem widersteht dieser Datenträger über 2000 thermische Zyklen von 25 °C bis 180 °C, indem er den Extremtemperaturen jeweils im Wechsel 30 Minuten lang standhalten musste. Auch bei einer konstanten Maximaltemperatur von 180 °C funktionierte der Transponder mehr als 2000 Stunden einwandfrei.