Niedriger Leckstrom des 4,1-V-Batterielade-IC ISL78692 erhöht die Lebensdauer der Notruf-Backup-Batterie bei länger geparkten Fahrzeugen.

Niedriger Leckstrom des 4,1-V-Batterielade-IC ISL78692 erhöht die Lebensdauer der Notruf-Backup-Batterie bei länger geparkten Fahrzeugen.Intersil

Der Baustein weist laut Intersil einen geringeren Leckstrom (3 mA) als andere ICs auf und sorgt somit über einen längeren Zeitraum für eine geladene Backup-Batterie. Eine geringe Ladespannung erhöht die Batterielebensdauer und die kleine Stellfläche des Bausteins verringert die Gesamtgröße des Systems.

Fahrzeuge mit Notrufsystem lösen im Falle eines Unfalls automatisch einen Anruf in einer Notdienst-Zentrale aus. Der ISL78692 unterstützt diese Systeme weltweit, wie das europäische Notrufsystem, das schnelle Hilfe für Autofahrer in der gesamten Europäischen Union zur Verfügung stellt. Auch On-Star, der entsprechende Sicherheitsdienst in den USA, wird damit unterstützt.

Der Lade-IC überwacht die Batterietemperatur und erhöht zusammen mit der Ausgangsspannung von 4,1 V die Lebensdauer der gängigen Li-Fe-P04-Batterien. Der hochintegrierte Baustein benötigt fünf externe Komponenten, um den Ladestrom einzustellen. Er arbeitet in einem über einen Temperaturbereich von -40 bis 85° C. Mit seinem  3-x-3-mm-DFN-Gehäuse passt er auf platzbeschränkte Platinen. Der ISL78692 hat eine Ladestrom-Thermal-Foldback-Funktion (thermische Gegenkopplung), die Überhitzung verhindert, indem der Batterie-Ladestrom automatisch verringert wird.

„OEMs wollen einen Automotive-qualifizierten Batterielade-IC, der ein schnelles Entladen der Backup-Batterie verhindert, wenn das Fahrzeug für längere Zeit geparkt ist“, erklärte Philip Chesley, Vice President für Intersils Precision Products in Milpitas, Kalifornien, USA.

Funktionen und Spezifikationen:

  • Vollständiger Lade-IC für Einzellen-Lithium-Ionen-Batterien
  • 3 mA Leckstrom (maximal) über einen Temperaturbereich von -40 bis 85 °C; erhöht die Lebensdauer der Backup-Batterie, sobald Vin abgeschaltet wurde
  • Bis zu 1 A einstellbarer Ladestrom; erlaubt die Abwägung zwischen Batterieladedauer und Wärmeableitung sowie zu erwartender Lebensdauer
  • Betrieb bis hinab auf 2,65 V nach dem Einschalten; verhindert das Abschalten während eines Kaltstarts
  • 1 Prozent Anfangsspannungsgenauigkeit sorgt für genaue Regelung der Ladefunktion, um die Betriebslebensdauer der Batterie zu erhöhen
  • Integrierter Leistungstransistor und Stromsensor
  • 10 Prozent Erhaltungsladung bereiten eine voll entladende Batterie auf, bis sie den Mindestladezustand bei 2,8 V erreicht
  • Ein NTC-Thermistor-Eingang schützt die Batterie durch Temperaturüberwachung und schaltet den Lade-IC ab, wenn sich die Batterie außerhalb des spezifizierten Ladetemperaturbereichs befindet
  • Qualifiziert nach AEC-Q100 Grad 3