Diese Hochsprachen-­Programmierbibliothek verfügt über ein umfangreiches Set an optimierten Funktionen für die Bilderfassung, -verarbeitung, -analyse, -anzeige und -archivierung. Der neue und innovative Geometric Model Finder von MIL 7.0 für die geometrische Mustererkennung bestimmt schnell und präzise die Position eines oder mehrerer geometrischer Figuren – in jeder beliebigen Position, einschließlich des Winkels, in jedem Maßstab von 50 ‑ 200 Prozent und unter schwierigsten Bedingungen. Selbst bei Konturüberdeckungen und ungleichmäßigen Kontrastwechseln bis hin zu Kontrastumkehrungen kann MIL 7.0 das angepeilte Muster zu jeder Zeit erfassen.


Der Geometric Model Finder verfügt auch über eine einzigartige Methode der Kalibrierung, die optische und perspektivische Verzerrungen kompensiert und die Ergebnisse in realen Koordinaten liefert. Der Einsatz ist einfach, da Muster leicht von mehreren kalibrierten Systemen genutzt werden können. Der Geometric Model Finder von MIL 7.0 ergänzt das bereits vorhandene Mustererkennungsmodul von MIL auf der Basis von Grauwertkorrelationen und ist geeignet für die Robotersteuerung, die Ausrichtung von Halbleiter Wafer und andere anspruchsvolle Anwendungen. MIL 7.0 unterstützt auch den neuen Bild-Kompressions/Dekompressionsstandard JPEG2000.


Sowohl im Verlustmodus als auch im verlustlosen Modus liefert JPEG2000 besserer Bildqualität bei gleichem Kompressionsverhältnis – bzw. ein höheres Kompressionsverhältnis bei gleicher Bildqualität – wie im traditionellen JPEG-Standard. Die bereits umfangreiche Palette von praxiserprobten Funktionen von MIL wurde nicht zuletzt durch diese neuen Funktionalitäten noch ergänzt. Für die schnelle Anwendungsentwicklung unter Windows ist MIL 7.0 im Bundie mit ActiveMIL 7.0 erhältlich, einer Sammlung von ActiveX Controls für die Bilderfassung, -verarbeitung, -analyse, -anzeige und -archivierung. ActiveMIL 7.0 kann vollständig in die Anwendungs­entwicklungsumgebungen von Microsoft Visual Basic oder Visual C++ integriert werden.


MIL wurde für eine komfortable und produktive Entwicklung designed und bietet eine allgemeine API, welche die gesamte Reihe der Hardware von Matrox Imaging unterstützt, einschließlich der letzten digitalen Neuzugänge der Meteor‑1 1‑Framegrabberfamilie ‑ Meteor‑11/1 394 und Meteor­II / Camera Link. MIL verfügt auch über ein intuitiv und einfach zu verwendendes Funktionsset und lässt die Wahl der Programmierumgebung offen – klassisches C/C++ oder ActiveX – unter Microsoft 98, Me, NT 4.0 und 2000.