Bilderstrecke
Mit den Preeflow-Präzisionsvolumendosiergeräten wie dem Eco-Pen und Eco-Duo ist eine stabile Dosierung im Bereich Loudspeaker-Bonding sichergestellt.
Neueste technische Innovationen der Lautsprecherhersteller stellen hohe Anforderungen an die einzelnen Bauteile.

Musik kann begeistern, sie kann sogar berauschen. Damit Musik ein akustisches Hörerlebnis ohne Gleichen wird, braucht es eine gute Musikquelle und vor allem gute Lautsprecher, die zudem auch noch gut aufgestellt sind. Schließlich soll Musik gut, rein und natürlich klingen, nicht scheppern, dröhnen oder synthetisch wirken. Lautsprecher haben daher einen besonders wichtigen Status als letztes Glied der HiFi-Kette. Sind sie von minderer Qualität, gibt es keinen guten Sound, mögen Verstärker und CD-Player auch von noch so hoher Güte sein. Daher legen Lautsprecherhersteller in der Premiumklasse ein besonders hohes Augenmerk auf die Produktion.

Weil Lautsprecher ohne Dosiertechnik nicht auskommen, hat sich Viscotec mit seiner Preeflow zum zuverlässigen Partner von Lautsprecherherstellern etabliert, erläutert Thomas Diringer, Manager Business Unit Components & Devices von Viscotec Pumpen- und Dosiertechnik: „Die Erfahrung und Zuverlässigkeit machen Preeflow zum engen Partner in zahlreichen Dosieranwendungen wie dem Loudspeaker-Bonding.“ Warum dies so ist, erklärt er ebenfalls: „Hier wird größter Wert auf eine saubere Verarbeitung gelegt, um ein überragendes Klangerlebnis zu sichern und langlebige Produkte zu erschaffen. Neueste technische Innovationen der Lautsprecherhersteller stellen hohe Anforderungen an die einzelnen Bauteile.“ So seien höchste Qualität und Zuverlässigkeit etwa bei Topf, Membran und Cover gefordert. „Aber die Sicherung der Qualität des kompletten Endproduktes beginnt bereits viel weiter vorne in der Prozesskette. Einen wichtigen Punkt stellt hier das Verkleben bzw. der Klebstoffauftrag auf das zu verklebende Bauteil dar“, erläutert er.

Hohe Anforderungen an die Dosiertechnik

Zum einen muss die Verklebung äußeren Umwelteinflüssen wie oftmals hohen Temperaturschwankungen, Vibration oder Feuchtigkeit standhalten. Zum anderen sind Klebstoffreste an den Rändern oder überquellender Klebstoff zwischen zwei zusammengefügten Teilen „ein absolutes Tabuthema“, bekräftigt Diringer: „Die Dosieraufgaben sind von einer definierten Form des Lautsprechers abhängig.“ Es müssen bestimmte Konturen eingehalten und Geschwindigkeiten variiert werden. Kritische Bereiche sind Kurven in der Dosierraupe, die mit geringerem Tempo gefahren werden, um Materialanhäufungen zu vermeiden oder auch die Überlappung der beiden Raupenenden. Ebenso das Nachtropfen oder Fadenziehen des Mediums am Ende jeder einzelnen Dosieraufgabe gilt es zu vermeiden. „Ein absolut gleichmäßiger Auftrag ist unerlässlich“, resümiert er die hohen Qualitätsansprüche.

Die Anforderungen an das Dosiersystem lauten bei der Lautsprecherverklebung deshalb in erster Linie: Präzisester Raupenauftrag und absolute Wiederholgenauigkeit in schnellen Prozessen. Lautsprecherhersteller sind hier auf kompetente Partner angewiesen, mit denen sie die einzigartige Qualität ihrer Produkte auch in der Weiterverarbeitung sicherstellen können, betont er: „Nur eine einwandfreie Verklebung sorgt für ein perfektes Hörgefühl und dauerhaften Audio-Genuss. Unsere Preeflow-Produkte werden deshalb auch weltweit in Dosieranwendungen dieser Art integriert.“

Präzise Dosiertechnik für überzeugende Ergebnisse

Die Präzisionsvolumendosiergeräte Eco-Pen und Eco-Duo bieten eine stabile Dosierung. Dabei gibt es verschiedene Verfahren, die die Preeflow-Geräte zuverlässig beherrschen: Spulenverklebung, Magnetsystem, Membrandämpferklebstoffe, Drahtfixierung und Kontaktschutz. „In vielen Anwendungen ersetzt die Eco-Pen-Serie die Produkte anderer Hersteller, die den hohen Anforderungen des Marktes nicht standhalten konnten“, weiß Diringer zu berichten. Verarbeitet werden neben UV-härtenden Klebstoffen auch zweikomponentige Klebstoffe und jede weitere Art von Klebstoffen, die eine Viskosität von wässrig bis pastös aufweisen. Kleinste Klebstoffmengen ab 0,001 ml sind realisierbar, und das in einer Wiederholgenauigkeit von > 99 Prozent.

Mit Viscotecs Endloskolben-Prinzip, das die komplette Preeflow-Serie enthält, wird ein rein volumetrisches, pulsationsfreies Dosieren realisiert. Das Dosierverhalten lässt sich direkt proportional ansteuern und ist somit sehr einfach und schnell beim Auftragen von einkomponentigen und auch zweikomponentigen Klebstoffen – exakt und prozesssicher. Die Leistungsmerkmale bleiben auch bei der Verarbeitung von Medien unterschiedlicher Viskosität und gleichzeitiger Anwendung stark unterschiedlicher Mischungsverhältnisse bestehen. „Mit den Preeflow-Präzisionsvolumendosiergeräten wie dem Eco-Pen und Eco-Duo ist eine stabile Dosierung sichergestellt“, versichert er, auch mit Blick auf die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten dieser Dispenser, die von kleinen Smartphone-Lautsprechern bis hin zu großen High-End-Boxen reichen.

Productronica 2015: Halle A4, Stand410