Die Industriestandard Steckverbinder-DIN 41612-M sind auf der linken Seite der Backplane außerhalb des CompactPCI-Bereichs angeordnet. Ein 26-poliger Steckverbinder, der auf der Rückseite zwischen den Bauform M Steckverbinder angeordnet ist, ermöglicht die Verbindung zu den APW 300W PSU Signal Stecker und damit den Anwenderzugang auf den PSU-Status einschließlich der Fernüberwachung. Die Leistungs- und Erdungslagen der Backplane sind zur Verteilung von mehr als 125W/Slot ausgelegt und bieten somit eine großzügige Sicherheitsreserve gegenüber dem in der PICMG-Spezifikation festgelegten Wert von 1 DOW/Siot.


Die neuen Ausführungen sind in den Höhen 3HE und 6HE verfügbar und entsprechen PICMG Rev 3.0. Darüber hinaus stehen CT/H.110-Varianten in 6HE Höhe zur Verfügung. Diese Ausführungen sind für Anwendungen ausgelegt, bei denen N+1 Redundanzfunktionalität nicht erforderlich ist. Alle Backplanes sind standardmäßig mit System- Slots auf der rechten Seite ausgestattet, unterstützen Hot- Swap an allen Slots, haben „Pull-up“- Terminations an allen 64 Datenleftungen und sind als 4-, 6- und 8-Siot- Versionen lieferbar.


 Alle Backplanes unterstützen den 66MHz-Betrieb, obwohl 66MHz-Systeme entsprechend PICMG-Spezifikation eigentlich auf 5 Slots beschränkt sind. Generell unterstützt wird, einschließlich der Ausführung in 3HE, der 32 und 64-Bft-Betrieb. Hinzu kommt noch die generelle Ausstattung von zwei Leistungsebenen von 3,3V und 5V.