Hotmelt, ein thermoplastischer Formteilwerkstoff ohne Lösungsmittel, ist einfach zu handhaben und für Einsatztemperaturen von -40 °C bis +125 °C – kurzfristig bis +150 °C – geeignet. Die guten Hafteigenschaften des Polyamid-Schmelzklebstoffes sorgt für haltbare Verbindungen zu unterschiedlichsten Werkstoffen. Die Formgebung im Vergussprozess findet in Werkzeugformen aus Aluminium statt.


Der Verguss wird im Niederdruckverfahren von 2 bis 25 bar durchgeführt, ohne Schädigung von Lötstellen und Komponenten. Die Formteile sind so konzipiert, dass das Fließverhalten des Füllwerkstoffes optimal ausgenutzt wird und sichergestellt wird, dass der Verguss ohne Lufteinschlüsse erfolgt. Diese Vergusstechnik bietet umfassenden Schutz für elektronische Baugruppen vor negativen Einflüssen wie Feuchtigkeit, chemische Substanzen, mechanische Beanspruchung, Temperaturschwankungen, Korrosion und Erschütterungen.


Adapt Kennziffer 541


Fax +49/93 71/40 04 20