Rund 500 Anlagen sind in Deutschland von der Schwachstelle betroffen.

Rund 500 Anlagen sind in Deutschland von der Schwachstelle betroffen.Tothen – Fotolia.com

Durch eine triviale Sicherheitslücke war es dem Team der Zeitschrift möglich sich als Techniker auf den Steuerungen anzumelden und die Kontrolle zu übernehmen. Sowohl das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) als auch der Steuerungshersteller seien informiert worden. Auf Nachfrage der Zeitschrift bei betroffenen Anlagenbetreibern wussten diese jedoch von nichts.