865pr1115-prftechnik-schneiderkoch-led-testsystem-offen.jpg

Prüftechnik Schneider & Koch

Das System prüft komplette LED-Baugruppen inklusive der Bauteile automatisch auf Bestückung, Lötstellen, Kurzschlüsse, Polaritäten usw. Zusätzlich sind unter Spannung photometrische Prüfungen möglich. Zum Einsatz kommt hierbei die Kombination aus photometrischer Messung und Kamerainspektion unter Linientaktbedingungen. LED-Leuchten können komplett als Endprodukte und/oder in unterschiedlichen Fertigungsständen geprüft werden. Dabei können die zu prüfenden Baugruppen bis zu 600 x 600 mm2 messen. Zum Bestimmen der Sollwerte werden im Vorfeld Prüflinge mit typischen Werten mittels einer photometrischen Messung aufgenommen. Dieses Einmessen soll in der nächsten Entwicklungsstufe auch automatisch direkt im Prüfsystem erfolgen können. Die prüflingspezifischen Wechselkassetten inklusive Schnittstelle für die Übergabe der elektrischen Signale ist im Basissystem mit 64 Kontakten ausgelegt, jedoch im Vollausbau auf bis zu 1536 Pins erweiterbar. Damit ist Laservision LED eine wirtschaftliche Lösung für alle Firmen, die LED-Baugruppen in mittleren und großen Stückzahlen produzieren. Die Möglichkeit, das System auch als reines AOI-System zu nutzen, sorgt zudem für einen schnellen Return of Invest.

productronica innovation award 2015: Halle A1, Stand 269