Der hypercontrol IPC eignet sich besonders als Bedien-, Visualisierungs- und Steuerungsplattform in schwierigen Industrie-Umgebungen.


Das Gerät basiert auf einem patentierten Gehäuse- und Kühlkonzept mit einer rein passiven Kühlung. Eine hohe Schutzart, diverse Sicherheitsüberwachungen sowie eine integrierte USV gehören ebenfalls zur Ausstattung. Der IPC ist mit verschiedener Hard- und Softwareausstattung erhältlich, z. B. mit einer Soft-SPS oder mit CANopen-Schnittstellen. Eine Webvisualisierung für Fernwartung, Datenaustausch mittels Netzwerkvariablen über Ethernet oder CAN Bus, ein integriertes Modbus-Protokoll über Ethernet oder serielle Schnittstellen, RS422/RS485/RS232 oder Firewire sind ebenfalls verfügbar.