Embedded Workbench 6.30 für ARM.

Embedded Workbench 6.30 für ARM.IAR

Wenn der Entwickler die neue Stack-Nutzungsanalyse aktiviert, erstellt die IAR Embedded Workbench für ARM einen Stack-Nutzungsbericht mit der maximalen Stack-Tiefe für jeden Aufrufdiagramm-Baum (Call Graph Root). Anhand dieser Informationen lässt sich der Grad der Stack-Nutzung einer Embedded-Anwendung auf einfache Weise schätzen.

Die neue Version bietet auch einen verbesserten Inline-Assembler. Dank eines neuen Weges, Assembler-Anweisungen im C-Quellcode zu verarbeiten, kann der Anwender Assembler-Abschnitte genau dort platzieren, wo er sie im Hochsprachen-Code braucht. Der Inline-Assembler-Code kann dazu privaten Speicher sicher reservieren.

Auch die Timeline-Anzeige wurde verbessert und verfügt nun über einen praktischen grafischen Ereignis-Log für Cortex-M3/M4-Nutzer, mit dem sich bei der Analyse des Timing-Verhaltens spezielle Makros im Code integrieren lassen. Sobald diese Stellen bei der Ausführung erreicht werden, werden Ereignismeldungen verschickt und in der Timeline-Anzeige dargestellt. So lässt sich die abgelaufene Zeit zwischen zwei Punkten im Code bestimmen. Darüber hinaus unterstützt die neue Timeline-Funktion auch die Erstellung von zeitbezogenen Stack-Nutzungsprofilen einer Anwendung.

Mehr Profil

Weiter verbessert wurde auch das Function-Profiling-Window: Es bietet jetzt einen Hide-Mechanismus, um unwichtige Funktionen auszublenden. Der Nutzer kann damit viel einfacher ein Überblicksprofil seiner Anwendung erstellen. Insbesondere beim Einsatz eines Echtzeitbetriebssystems kann der Entwickler alles unsichtbar machen, was mit dem RTOS-Kernel zu tun hat, und so ein viel deitlicheres Bild davon erhalten, an welchen Stellen seine Anwendung wie viel Zeit verbringt.

Ein weiteres neues Feature ist der integrierte Signum JTAGjet. Mit diesem fortgeschrittenen Echtzeit-In-Circuit-Debugger für High-End-Anwendungen kann man die Tracing-Funktionalität von Cortex-A- und Cortex-R-Komponenten beim Debugging komplexer Systeme voll ausschöpfen.