Der IC ist zur Leistungsüberwachung mit genauer Signalerfassung und Leistungskalkulation konzipiert.

Der IC ist zur Leistungsüberwachung mit genauer Signalerfassung und Leistungskalkulation konzipiert.Microchip

Das IC besteht aus zwei Delta-Sigma-ADCs mit 24-Bit-Auflösung, einer 16-Bit-Recheneinheit, einem EEPROM, einer flexiblen Zweidrahtschnittstelle und einer Spannungsreferenz mit niedriger Drift. Der SINAD-Wert beträgt 94,5 dB für jeden Messkanal und erlaubt damit genaue Messungen mit lediglich 0,1 Prozent Abweichung über einen Dynamikbereich von 4000:1.

Das MCP39F501 gibt dem Designer die Möglichkeit, den Leistungsbedarf seiner Applikation ohne große Firmware-Entwicklung zu überwachen. Seine Leistungsmerkmale erlauben nicht nur die hohe Genauigkeit über einen weiteren Dynamikbereich sondern auch Messungen bei geringer Belastung im Vergleich zu konkurrierenden Modellen.

In dem Bemühen das Leistungsmanagement energiehungriger Anwendungen wie Datenzentren, Beleuchtungs- und Heizsystemen, Industrieanlagen und Haushaltsgeräten zu verbessern, sorgen die Entwickler für einen erhöhten Bedarf an verbesserten Techniken zur Leistungsüberwachung. Das schließt die Forderung nach höherer Messgenauigkeit über Stromlasten, zusätzliche Leistungskalkulation und Leistungsprognosen für verschiedene Lastbedingungen ein. Die Recheneinheit berücksichtigt Wirk-, Blind- und Scheinleistung, Effektivstrom und Effektivspannung, Netzfrequenz, Leistungsfaktor sowie auch programmierbare Ereignisse.

Das MCP39F501 ist für hochleistungsfähige, kosteneffektive Designs wie kommerzielle Server und Netzteile für Netzwerke, Stromversorgungseinheiten und Beleuchtungssysteme, Konsumprodukte wie Haushaltsgeräte und Smart Plugs sowie Industrieprodukte wie Stromzähler und industrielle Einrichtungen geeignet. Aufgrund des Betriebstemperaturbereichs von -40 bis +125 °C lässt sich das MCP39F501 unter extremen Umgebungsbedingungen einsetzen.

Das MCP39F501 ist ab sofort als Muster und in Produktionsmengen im 28-poligen QFN-Gehäuse mit den Abmessungen von 5 x 5 mm erhältlich. Es wird durch die MCP39F501 Demonstrationsplatine (ARD00455) von Microchip unterstützt.