Die Komplettlösung DTS125 eignet sich zum Identifizieren und Codieren mittels RFID-Technologie. Da das System von ifm electronic per AS-Interface angesteuert wird, entfällt eine aufwändige Montage durch Parallelverdrahtung. Die 15-Bit-Daten werden auf passiven Transpondern (ID-Tags) gespeichert, die sich flexibel an Paletten, Werkzeugträger oder Bauteile montieren lassen. Die Lesedistanz beträgt max. 20 mm bei einer Vorbeifahrgeschwindigkeit bis zu 0,5 m/s. Das Schreiben erfolgt bis zu einem Abstand von 10 mm. Die Spannungsversorgung übernimmt die AS-i-Leitung; eine separate Stromversorgung ist nicht erforderlich.


Der Lese-/Schreibkopf enthält neben der Antenne auch die Auswerteeinheit und die AS-i-Schnittstelle. Bis zu 31 Lese-/Schreibmodule lassen sich als Analog-Slave an einen AS-i Strang anschließen. Die Energieübertragung auf Basis der induktiven Kopplung erfolgt bei einer Frequenz von 125 kHz. (pe)