Vor 36 Jahren gründete Robert Buck zusammen mit Gerd Marhofer die Ingenieurgemeinschaft für Meßtechnik – die heutige ifm electronic gmbh. Am 6. August diesen Jahres feiert er seinen 70.ten Geburtstag und kann eine erfolgreiche Bilanz ziehen. Leise, aber stetig wuchs das Unternehmen von drei auf heute 2700 Mitarbeiter, gemäß dem ifm Leitsatz „In Sicherheit erfolgreich groß werden“.


Mit seiner Tüftler-Mentalität und seiner schwäbischen Hartnäckigkeit trieb der am Bodensee lebende Erfinder die Sensor-Technik voran. Der erste von Robert Buck entwickelte Annäherungsschalter war ein berührungslos schaltender Grenztaster mit nur zwei Anschlussdrähten für den Einsatz in 220 V Wechselspannung mit 10 mm Schaltabstand, 80 mm Baulänge und 20 mm Durchmesser. Seiner Zeit eine kleine Sensation, da bis dato nur Sensoren mit drei Anschlussdrähten entwickelt waren. Seit dem Generationswechsel im Januar 2001 führen seine beiden Söhne das Unternehmen erfolgreich weiter.