Die Chip-Familie iLCD Controller DPC10XX erlaubt die komfortable Ansteuerung der meisten monochromen Grafik-LCDs mit einer Größe bis zu 320 x 240 Pixel auf High-Level-Ebene. Dies spart erheblichen Entwicklungsaufwand. Mittels frei verfügbarer Setup-Software werden beliebige Windows-Fonts, Textbausteine, Makros sowie statische und animierte Grafiken in das Flash-Memory des Controllers geladen. Die Ansteuerung über einfache Befehle kann anschließend mit einem einfachen Mikro-Controller, einem Embedded-System oder einem PC erfolgen.


Die Kommunikation mit dem iLCD Controller geschieht über USB, RS232, RS422/485 oder I²C. So lassen sich selbst komplexe Bildschirminhalte ohne Beanspruchung von Speicher- und Rechnerleistung steuern. Darüber hinaus übernimmt der Controller alle üblichen I/O-Aufgaben.