Die DC-DC-Wandler der Serie IMX35 eignen sich optimal für den Einsatz auf komplexen PCB Designs für stationäre oder mobile Systeme und Geräte aus den Segmenten Telekommunikation, Transport und Industrieautomation. Die Geräte arbeiten nach dem Prinzip des Sperrwandlers, und enthalten ausschliesslich SMT-Bauelemente sowie Planarmagnete. Die Serie IMX35 besteht aus sechs verschiedenen Modellen mit jeweils vier Ausgängen. Die Modelle mit vier separaten, galvanisch getrennten Ausgängen (5 V bei 1,35 A, 12 V bei 0,65 A oder 15 V bei 0,55 A) weisen Eingangsspannungsbereiche von 9 bis 36 V auf. Bei den Modellen mit einem Eingangsspannungsbereich von 18 bis 75 V sind Ausgangsspannungen von 5 V bei 1,4 A, 12 V bei 0,7 A oder 15 V bei 0,6 A möglich. Alle Ausgänge können parallel oder in Reihe geschaltet werden, so dass Ausgangsspannungen im Bereich von 5 bis 60 V möglich sind. Andere Eingangsspannungsbereiche sowie Modelle mit zwei oder drei verschiedenen Ausgangsspannungen sind auf Anfrage lieferbar. Weitere Eigenschaften der DC/DC-Wandler dieser Serie sind eine standardmässige Anschlussstiftebelegung, eine feste Schaltfrequenz, die Möglichkeit zum Abschalten des Spannungseingangs, Überspannungs- und Überstromschutz, im Bereich von 80 bis 105 % des Nominalwerts einstellbare Ausgangsspannungen und thermischer Überlastschutz. Die Einheiten sind als open-frarne mit Abmessungen von 72,8 x 47,8 x 9,9 mm3 oder in robusten Gehäusen mit Abmessungen von 76,2 x 63,5 x 10,5 mm3 lieferbar. Die Geräte erfüllen die Normen IEC/EN 60950, UL 60950 und CAN/CSA C22.2 No. 950-95.