Zunächst für die Schnittstelle gemäß VDI/VDE 3845 zur Positionsmeldung an Schwenkantrieben vorgesehen, entwickelte sich aus dem Doppelsensor IND ein AS-i-Slave mit bis zu je zwei Ein- und Ausgängen T5. Damit lässt sich ein Schwenkantrieb steuern und diagnostizieren. Dabei wird das Magnetventil direkt an den Slave angeschlossen. Bleibt der Pilot unter 2 W, können bis zu 31 Antriebe über einen Master bzw. Controller vernetzt werden, ohne ein zusätzliches Energiekabel verlegen zu müssen. Alle benötigten Einzelteile wie Kabelverbindung, Schaltnocken und Magnetventil sind beigefügt.