Die Industrial Ethernet Schnittstellen wie Profinet, Ethercat oder Ethernet/IP der Drehgeber-Familie wurden um eine OPC-UA-Schnittstelle erweitert.

Die Industrial Ethernet Schnittstellen wie Profinet, Ethercat oder Ethernet/IP der Drehgeber-Familie wurden um eine OPC-UA-Schnittstelle erweitert.

Kübler: Der Drehgeber gibt das alte sowie das neue Protokoll gleichzeitig und durch denselben Anschluss aus. Somit lassen sich per Switch Daten an eine Steuerung sowie an einen Webserver oder in die Cloud schicken. Anwender können dadurch Condition Monitoring Daten wie Temperatur, Fehler Meldungen, Betriebszeiten oder Spannungsversorgungen übertragen. Dies sorgt für eine intelligente ‘predictive Maintenance‘. Ebenfalls möglich ist ein Konfigurieren des Drehgebers durch OPC-UA über webfähige Handhelds. Die optischen absoluten Singleturn und Multiturn Ethernet/IP Drehgeber mit 58 mm Baugröße sind für zeitkritische Anwendungen bis zu 1 000 Hz ausgelegt. Mit dem Lageraufbau im Safety-Lock Design widerstehen die Drehgeber typischen Installationsfehlern, Schock und Vibrationen. Für mehr Performance sorgt laut Hersteller das – verglichen mit anderen Gebern – fünfmal schnellere Übertragen von Positionswerten. Die requested packet interval-Zeit (RPI) beträgt 1 ms. Durch die Device Level Ring-Redundanz der Ethernet-Kommunikation führt ein Kabelbruch nicht zum Stillstand der Anlage. Verfügbar sind die absoluten Singleturn und Multiturn Drehgeber als Wellen- oder Sackloch-Hohlwellen-Variante, wobei die Sackloch-Hohlwelle mit 15 mm ausgelegt ist. Durch die Schutzart IP65 und dem Temperaturbereich von -40 bis 80°C eignen sich die ODVA-zertifizierten Drehgeber auch für raue Umgebungen. Die Gesamtauflösung liegt bei 32 bit.