Sein umfangreiches Sortiment an Infrastrukturkomponenten für Industrial Ethernet präsentierte Weidmüller erstmalig auf der SPS/IPC/Drives. Das Programm teilt sich in die Bereiche ´verbinden´, ´wandeln´, ´managen´, ´installieren´ und ´schützen´ auf. Zum Bereich ´verbinden´ gehören IP20– und IP67-Gehäuse, Verbindungsmodule, Übergabeelemente sowie System- und Patchkabel für Industrial Ethernet. Konverter von Kupfer- auf Lichtwellenleiter bilden den Bereich ´wandeln´. Unter ´managen´ sind Infrastrukturkomponenten sowie Switches zusammengefasst. Die Weidmüller Switches erlauben eine Übertragungsrate bis 100 Mbit/s, sind aber auch abwärtskompatibel zum Ethernet mit 10 Mbit/s. Die plug&play-fähigen Geräte erleichtern die Installation, da sie weder konfiguriert noch parametriert werden müssen. Besonders interessant ist der Switch IE-SW5-Eco mit fünf RJ45-Ports, der speziell für kleine Anwendungen konzipiert ist und eine preiswerte Alternative zu höherwertigen Switches darstellt.
Die Gruppe ´installieren´ enthält abschließbare Frontplattenschnittstellen, ein Kabel- und Anschlussprüfgerät sowie Werkzeuge. Im Bereich ´schützen´ findet man das Überspannungsschutzmodul DME100TX-4RJ, das den Störpegel zuverlässig begrenzt. Abgerundet wird das umfangreiche Produktprogramm durch Zubehör wie Netzgeräte, Kabeleinführungen und Leitermarkierer.
www.weidmueller.com