12849.jpg

iHop erweitert Industrial Wireless LAN (IWLAN) um neue Funktionen: Gesorgt wird für zuverlässige Kommunikation selbst bei Störungen im Funkfeld. Der Access Point wechselt automatisch mit seinen Clients auf einen anderen Funkkanal, z. B. wenn Störungen durch schlechte Kanalqualität oder vereinzelt aktive WLAN im selben Frequenzbereich von 2,4 GHz auftreten. iHOP erkennt der IWLAN Access Point dies durch kontinuierliche Analyse. Er entscheidet dann, ob er mit seinen Clients den Kanal verlässt und auf einen besseren Kanal wechselt. Das Springen auf den anderen Kanal vollzieht sich so schnell, dass die Anwendung nicht beeinträchtigt wird. Treten die Störungen im gesamten Frequenzband auf, ist sogar ein Ausweichen in das 5-GHz-Frequenzband möglich. Die Komponente iHOP ist eine funktionelle Erweiterung, die einen Standard-WLAN-Chipsatz verwendet.