Industrie 4.0 basiert auf einer zentralen Idee: Die hierarchisch organisierte Steuerung der Produktion wird von einem Produktionsfluss abgelöst, der sich selbst organisiert und optimiert. Voraussetzung dafür sind hochgradig vernetzte Maschinen, Werkstoffe, Systeme und Menschen. Diese Entwicklung wirft nicht nur technologische Fragen auf, sondern führt zu neuen Geschäftsmodellen. Was also genau verbirgt sich hinter Industrie 4.0? Welche technologischen Eckpfeiler und Werkzeuge gibt es? Wie wird aus den vielen Schlagworten ein greifbares Konzept? Wer sind die Schlüsselspieler? Ist Industrie 4.0 wirklich eine echte industrielle Revolution oder nur ein vorübergehender Hype?

Antworten darauf gibt Prof. Dr.-Ing. Markus Glück in seinem Buch ‚Industrie 4.0 – 100 Fragen, 100 Antworten‘. Glück erklärt die wichtigsten Konzepte und vermittelt Einsteigern und Fortgeschrittenen kurz und prägnant alles Wissenswerte zum Thema: Zehn Kapitel mit je zehn Fragen klären die zentralen Begriffe, Methoden, Werkzeuge und erläutern grundlegende Zusammenhänge.

Zum Autor: Prof. Dr.-Ing. Markus Glück ist Geschäftsführer Forschung und Entwicklung der Schunk GmbH sowie Professor für Produktionsmesstechnik an der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Augsburg.

(ISBN 978-3-86329-656-8)