Rahman Jamal, National Instruments: „Bis zur SPS IPC Drives wollen wir eine Referenzarchitektur für Industrial TSN erarbeiten.“

Rahman Jamal, National Instruments: „Bis zur SPS IPC Drives wollen wir eine Referenzarchitektur für Industrial TSN erarbeiten.“ Redaktion IEE

„Erstmals hosten wir selbst einen unserer inzwischen fünf Testbeds“, betonte Rahman Jamal, Global Director Technology & Marketing bei National Instruments auf der embedded world. Zusammen mit den anderen Unternehmen entsteht am Firmensitz in Austin (Texas) ein Testbed, der mehrere Szenarien aus dem Fertigungsumfeld abbildet: Mit dem Aufbau sollen die Eigenschaften der IEEE 802-Standards (TSN) untersucht werden. „Wir wollen eine Empfehlung für eine TSN-Referenzarchitektur erarbeiten, die den Anforderungen des Maschinenbaus entspricht“, nennt Jamal das Ziel. Kuka dürfte darauf ein besonderes Augenmerk legen, sieht der Roboterhersteller in TSN die Chance, seine Roboter untereinander wie auch mit Nebenaggregaten und Werkzeugen am Tool Center Point effizient und echtzeitfähig zu vernetzen.

Im Testbed werden mehrere, hinsichtlich der Echtzeitanforderungen unterschiedlich kritische Kommunikationsszenarien in einem einzigen TSN-basierten Netzwerk implementiert, darunter auch OPC UA. Ein weiterer Aspekt betrifft die Security. „Wir wollen auch die Fähigkeit von TSN analysieren, sichere Verbindungen automatisch zu initialisieren“, so Jamal.