Speziell für den industriellen Einsatz entwickelt wurde der flexible Schaltschrankrechner ‚Ecco Box‘. Mit aktuellen Prozessoren bis Pentium 4 2,4 GHz, und vorbereitet auf zukünftige Sockel478-CPUs bietet er eine hohe Prozessorleistung für umfangreichere Aufgaben im Produktionsumfeld. Der Rechner kann auf max. 2 GB DDR-RAM ausgebaut werden.


Weiter integriert sind Ethernet (10/100 MBit, RJ45) COM1, LPT1, 2 x UBS und PS/2-Anschlüsse für Maus und Tastatur. Ein leistungsfähiges AGP-Grafik-Interface ist ebenfalls onboard, optional mit DVI- D-Ausgang. Eine Festplatte ab 20 GB sowie ein FDD-Laufwerk gehören zur Standardausstattung, optional sind CD-ROM- oder CD-RW-Laufwerk erhältlich.


Das Gerät mit industrietauglichem Systemlüfter lässt sich universell im Schaltschrank montieren. Alle Schnittstellen sind auf der Vorderseite platziert, ebenso die Schraubverbindungen zum Öffnen des Gehäuses. Damit kann der Rechner ohne Demontage gewartet und erweitert werden.