Ohne Lüftungsschlitze und störanfällige Außenlüfter kommt der komplett geschlossene 8“-Einbau-Industrie-PC P8 aus. Damit ist der IPC vor Umwelteinflüssen wie Staub, Wasser oder Feuchtigkeit nach IP65 geschützt und bietet auch bei undichten Schaltschränken hohe Laufsicherheit. Das 230 mm lange, 183 mm breite und 96 mm flache Gerät mit Touchscreen und TFT-Display eignet sich für den Einbau in Maschinen, Schaltschränke oder Steuerpulte mit geringem Platzangebot und begrenzter Dichtheit.


Der integrierte Microcontroller übernimmt individuell skalierbare Überwachungsfunktionen, wie Betriebsstundenzählung oder Temperaturüberwachung. Ausgestattet ist der Mini-PC mit Intel Celeron-Prozessor, 30 GB Industrie-Festplatte, 512 MB Arbeitsspeicher sowie zahlreichen Onboard-Schnittstellen, wie 2 x RS232, 2 x USB, Ethernet-Netzwerk-Controller (RJ45) und PS/2. Für Erweiterungen stehen LowProfile PCI, PC/104+ und Mini-PCI bereit. (mr)


HMI 2005: Halle 9, Stand C59