TQ: Mit dem Modell IPCCAN wird die IPC-Produktpalette des Herstellers um ein leistungsfähiges Komplettsystem erweitert. Es baut auf dem iPCbox-Design auf, das kompakte Abmessungen von 163 x 135 x 54 mm mit hoher Funktionalität vereint. Aus der UTX-Modul-Familie lassen sich zahlreiche passiv gekühlte Prozessoren von Intel oder VIA einsetzen (400 bis 1.200 MHz). Das spezielle Kühlsystem bewirkt eine gute passive Lüftung und somit einen Temperatur-Einsatzbereich von standardmäßig 5 bis 45 °C. Als Massenspeicher stehen Compact Flash und 2,5“-Automotive-Festplatte oder USB Flash Disk bereit. Für die Anbindung nach außen sind vier USB 2.0-, CRT-, CAN (SJA1000)-, zwei Ethernet 10/100BaseT-, zwei PS/2- und bis zu sechs serielle Schnittstellen vorhanden, die alle galvanisch entkoppelt sind. Auf dem Mainboard sind zusätzlich Anschlüsse für USB Flash disks, Sata-HDD und LVDS vorgesehen. Der Zugriff auf den CF-Sockel kann gegen unbefugten Zugriff geschützt werden. (rm)

608iee0408