Die Industriecomputer-Reihe VersaView wurde um eine Variante mit dem Betriebssystem Microsoft Windows CE erweitert. Da ‚VersaView CE‘ ein Gerät auf Basis robuster Computerhardware ist und keinerlei bewegliche Teile wie Lüfter oder Festplatten besitzt, eignet er sich besonders für raue Industrie-Applikationsumgebungen, in denen es auf hohe Zuverlässigkeit ankommt. Mögliche Anwendungen sind z. B. kundenspezifische Mensch-Maschine-Schnittstellen bzw. dezentrale Terminal-Applikationen, wo neben der Visualisierung weitere anwendungsbezogene Software eingesetzt werden muss, ohne dass die volle Funktionalität eines herkömmlichen Industrie-PCs benötigt wird.


Mit der bereits installierten Software RSView Machine Edition kann man eine Bildschirmübersicht der kompletten Anlage erhalten und eine visuelle Verknüpfung zu weiteren Detailebenen erstellen, etwa Komponentenstatus, Einzelheiten bestimmter Produktionsbereiche oder Prozessverfolgung.