Mit der Slot-CPU 96M4311o von DSM lässt sich die PCI Express-Technologie nun auch auf passiven Motherboards einsetzen. Die Karte ist mit einer PCI Express x16- und vier PCI Express x1-Schnittstellen ausgestattet und erfüllt den PICMG 1.3-Standard. Auch vier herkömmliche PCI-Anschlüsse lassen sich via Backplane nutzen.


Als Prozessoren kommen Intel-CPUs der Baureihen Pentium M und Celeron M mit 533 bzw. 400 MHz Front-Side-Bus zum Einsatz. Der Hauptspeicher lässt sich auf maximal 2 GB (zwei Steckplätze) ausbauen. Die im Intel 915GM-Chipsatz integrierte Grafik GMA 900 unterstützt Auflösungen bis zu 2048 x 1536 Pixel bei 85 MHz Bildwiederholfrequenz, ein TV-Ausgang ist ebenfalls vorhanden. Die Audiofunktionen realisiert ein Intel ICH6-Controller gemäß AC97-Standard.


Zur weiteren Ausstattung gehören zwei RJ-45-Stecker mit LED-Anzeige zum Anschluss von Dual Gigabit-Ethernet sowie zwei serielle, eine parallele und eine Infrarot-Schnittstelle. Acht USB 2.0 Ports und acht GPIOs stehen ebenso zur Verfügung wie zwei Sata 150- und zwei Eide-Schnittstellen bzw. ein CF-Sockel. Ein System Hardware-Monitor kontrolliert die Fan-, Temperatur- und Spannungswerte. (pe)


 


 


468iee0206