industrieportal.at

Als ich vor einem Jahr die Gesamtleitung der ELEKTRONIKSCHAU übernahm, habe ich mir drei berufliche Ziele gesetzt. An oberster Stelle stand und steht nach wie vor: die Marktführerschaft der ELEKTRONIKSCHAU zu halten. Dieses Ziel haben wir in den ersten zwölf Monaten nicht nur erreicht, sondern unseren Abstand sogar noch ausbauen können! Daher möchte ich mich an dieser Stelle im Namen des gesamten ES-Teams bei unseren Kunden für das uns entgegengebrachte Vertrauen bedanken und Ihnen, bei dieser Gelegenheit, unser jüngstes Produkt und mein zweites Ziel vorstellen: das industrieportal.at
Als begeisterter Internet-User stand an zweiter Stelle der Liste ein völlig neuer Web-Auftritt für die ELEKTRONIKSCHAU, den Sie ab sofort unter www.industrieportal.at besuchen können.
industrieportal.at ist eigentlich der Beginn unserer „aktiven“ Online-Tätigkeit und sicherlich ein Meilenstein in der Geschichte der ELEKTRONIKSCHAU – die, wie die meisten LeserInnen sicherlich wissen, vor knapp 76 Jahren mit dem Radio Amateur ihren Anfang genommen hat. So wie sich der Titel Radio Amateur über die Jahrzehnte an die Veränderungen des Marktes anpasste und zur Radio Technik, Radioschau, … und schließlich ELEKTRONIKSCHAU wurde, so zwingt uns heute das Internet mit seinen Möglichkeiten ebenfalls, die herkömmliche Informationssysteme zu überdenken und an die Marktbedürfnisse anzupassen. Mit großem Eifer und viel Einsatz haben wir in den letzten Monaten eine Plattform entwickelt und programmiert, die ausschließlich dem Nutzen und Vorteil der heimischen Industrie dienen soll. Da man bekanntlich zusammen stärker ist als alleine, haben wir von Anfang an unser polytechnisches Schwestermagazin – die Megatech – mit ins Boot geholt.
Wie wichtig das Internet als Informations- und Kommunikationsquelle geworden ist, zeigen die explosionsartige Verbreitung einerseits und die Durchdringung bis in unsere Wohn- und Schlafzimmer andererseits. Wer auf diesen Zug nicht aufspringt, der wird unweigerlich überrollt! Bereits 80 Prozent der österreichischen Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren (rund 440.000) nutzen das Internet. Vor drei Jahren waren es gerade mal 28 Prozent!
Damit das industrieportal.at aber zu dem wird, was wir uns vorgenommen haben, benötigen wir Ihre aktive Mitarbeit. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit, sagen Sie uns, welche Inhalte Ihnen fehlen und ob wir zusätzliche Kooperationen eingehen sollen, damit das topaktuelle Angebot im industrieportal.at Ihren Vorstellungen entspricht. „Probieren geht über studieren!“, heißt es im Volksmund, daher mein Tipp: am Besten Sie klicken gleich rein und sichern sich bei dieser Gelegenheit Ihre kostenlose Eintrittskarte zur electronica 2000!
Das dritte Ziel, wir haben bereits mit der Realisierung begonnen, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten – ich hoffe Sie haben dafür Verständnis, denn noch haben wir Mitbewerber. Nur soviel sei gesagt: Als Termin haben wir uns Anfang 2001 vorgenommen und dabei bleibt es – verspricht das engagierte Team der ELEKTRONIKSCHAU und Ihr

Wolfgang Stabauer