Die elektronischen Industriezähler der Serie isiLine eignen sich in rauen Umgebungen z. B. als Ersatz für elektromechanische Ausführungen. Erhältlich sind Versionen mit mehreren Zählmodi (für Differenz- oder Längenmessungen), Betriebsstundenzähler sowie ein auch als Frequenzanzeige nutzbarer Tachometer. Zählfrequenzen bis 12 kHz sind realisiert; potenzialfreie Kontakte, PNP-, NPN-Ausgänge und 10… 260 V-Impulse können die Eingänge ansteuern. Die achtstellige LCD-Anzeige ist 8 mm hoch lässt sich hinterleuchten. Frontseitig entsprechen die Geräte IP65.


Durch Spannbügel lässt sich das Kunststoffgehäuse mit den DIN-Abmessungen 48 x 24 mm in Frontplatten einbauen. Für den elektrischen Anschluss sind Schraubklemmen vorgesehen. Die Geräte arbeiten netzunabhängig; lediglich Ausführungen mit hinterleuchtetem Display benötigen eine externe Spannungsversorgung. Die Arbeitstemperaturen reicht von -10 bis +55° C.