Flir: Die Infrarotkamera Flir 50 hilft Probleme an elektrischen Anlagen aufzudecken, mechanische Störungen zu ermitteln, vorbeugende Wartungsmaßnahmen auszuführen und Energie zu sparen. Mit einem Gewicht von nur 600 g ist sie handlich, kompakt und leicht. Gleichzeitig bietet die Kamera eine visuelle 2,3-Megapixel-Kamera für scharfe Aufnahmen im Tageslichtbereich. Kombiniert werden Infrarot- und Realbild mit der Fusion-Bild-im-Bild-Funktion: Ein Tageslichtbild wird in hoher Auflösung durch das radiometrische Infrarotbild zeitgleich überlagert. So lassen sich kritische Probleme wesentlich schneller und präziser erkennen. Bis zu 1.000 vollradiometrische Infrarotbilder finden auf der 1-Gigabyte-Micro-SD-Karte Platz und ermöglichen einen schnellen, einfachen Transfer der JPEG-Bilddaten. (boe)

415iee1208