Inkrementalgeber HOI

Inkrementalgeber HOI TWK

TWK: Dank des veredelten und magnetischen Stahlgehäuses ist der Sensor resistent gegen externe Magnetfelder. Das erlaubt den Einsatz in Umgebungen mit starken externen Magnetfeldern, etwa in der Nähe von Elektromotoren oder Generatoren. Weitere Einsatzbereiche sind u.a. Baumaschinen, Schleifringkörper, Windkraftanlagen, Aufzüge, Öl- und Gasanlagen. Der Drehgeber verfügt über die Ausgänge A, B, Z sowie deren invertierte Signale und ist wahlweise mit den Signalformen HTL und TTL erhältlich. Die Sensorwelle ist für axiale und radiale Wellenbelastungen von 250 N ausgelegt, damit der Sensor auch unter extremen Bedingungen einsetzbar ist. Die IP-Schutzart ist IP65, optional ist eine Ausführung in IP69k verfügbar. Der HOI deckt den Arbeitstemperaturbereich von -40 bis 85 °C ab. Optional lässt sich auch eine Safety-Version mit redundantem Aufbau inkl. Eigendiagnose für SIL2- und PLd-Applikationen aufbauen.

Hannover Messe 2017: Halle 9, Stand D58