Mit 2 MB Programmspeicher, 4 MB Datenspeicher, 128 kB NVRAM und 0,3 ms Bearbeitungsgeschwindigkeit für 1-K-Anweisungen deckt der Inline-Controller ILC 370 ETH 2TX-IB den mittleren Leistungsbereich ab. Zwei Ethernet-Schnittstellen dienen der Anbindung an übergeordnete Steuerungen und Systeme, aber auch der Parametrierung und Programmierung über PC Worx, dem parallelen Datenaustausch mit OPC-Servern sowie der Kommunikation mit TCP/IP-fähigen Teilnehmern.


Für die Echtzeit-Synchronisation mit weiteren Steuerungssystemen ist ein Interbus-Slave vorgesehen. Der leistungsfähige Prozessor stellt sicher, dass auch komplexe Steuerungs-, Regelungs- und Kommunikationsaufgaben bewältigt werden können. (mr)


HMI 2005: Halle 11, Stand B26