Innoswitch3

Der Innoswitch3-Schaltregler verringert die Verlustleistung um 25 % gegenüber dem Vorgänger-IC. Power Integrations

Power Integrations präsen­tiert Innoswitch3, eine neue Familie von Offline-CV/CC-Sperrwandler-ICs. Die ICs verringern die Leistungs­verluste um weitere 25 % und erzie­len dadurch bis zu 94 % Wirkungs­grad über die gesamten Netz­span­nungs- und Last­bereiche hinweg. Sie ermög­lichen die Ent­wick­lung kompakter, kühl­körperloser Strom­ver­sor­gungen mit Ausgangs­leistungen bis 65 W. Die IC-Familie umfasst drei Serien, die jeweils für unter­schied­liche Anwen­dungen opti­miert sind:

  • CE: Current External. Präzise CC/CV-Regelung mit externer Stromerfassung für opti­male Gestaltungsfreiheit beim Design. Vorge­sehen für kompakte Ladegeräte mit fester Lade­spannung, Netz­adap­ter, IoT und Gebäude­auto­ma­ti­sie­rung.
  • CP: Constant Power. Ideal für USB-PD- (Power Delivery) Geräte, Schnelllader und andere Anwen­dungen, die eine dyna­mische Ausgangs­spannung erfor­dern.
  • EP: Embedded Power. Höchste MOSFET-Sperr­spannung (725 V) dieser Produktfamilie, sowohl netz- als auch lastseitig voll­stän­dig geschützt, hervor­ragende Cross-Regelung bei mehreren Aus­gängen, ideal für anspruchs­volle indus­trielle Anwen­dungen und Hausgeräte.

Die Sperrwandler-Schalter-ICs arbeiten mit der von Power Integrations patentierten Fluxlink-Techno­logie für galva­nisch getrennte Kommu­ni­ka­tion zwischen zwischen Primär- und Sekundärseite, außer­dem mit Synchron­gleich­richtung, quasi-resonantem Schalten und hoch­genauer sekundärseitiger Istwert-Erfas­sung und Regelung. Das Ergeb­nis sind energie­effiziente, genaue und zuver­lässige Stromversor­gungs­schal­tungen ohne Opto­koppler. Die Sicher­heit der Innoswitch3-ICs hinsicht­lich der Kommu­ni­ka­tion über die Iso­lationsbarriere hinweg ist nach CCC, UL und VDE zerti­fi­ziert. Das InSOP-24-Gehäuse ist eine flache, thermisch effiziente Lösung; die vergrößerte (11,5 mm) Luft- und Kriechstrecke zwischen Primär- und Sekundärseite gewähr­leistet hohe Zuver­läs­sig­keit sowie Stoß­span­nungs- und ESD-Festig­keit. Die ICs bieten zahl­reiche verlust­frei arbeitende Schutzfunktionen, unter anderem gegen Eingangsüber- und -­unter­span­nung, Ausgangs­über­span­nung, -überleistung, -über­­strom und Über­tem­pe­ra­tur. Außer­dem ist der Ausgangs­gleich­richter gegen Kurz­schluss geschützt. Die ICs sind in zwei Versionen erhält­lich, die auf die Anfor­de­rungen unter­schied­licher Ziel­anwen­dungen zuge­schnit­ten sind: latching (nach Ansprechen einer Schutzfunktion verbleibt das IC im abgeschalteten Zustand) oder auto-recovery (auto­ma­tischer Neustartversuch). Alle Innoswitch3-ICs enthal­ten Hoch­span­nungs-MOSFETs (650 V Sperr­spannung für die Serien CP und CE, 725 V für die Serie EP).