Innovationen rund um Simatic

Bei den speicherprogrammierbaren Steuerungen Simatic S7-300 ist die CPU 314 IFM um einen Modulschacht für Memory Cards erweitert worden: Dies vereinfacht den Programm-Update bei Serienmaschinen. Die neue CPU 318-2 ist die leistungsfähigste der Zentralprozessor-Baugruppen für die S7-300:
Der Arbeitsspeicher ist 512 KByte groß, die Befehlslaufzeit beträgt 100 ns pro Operation und zwei Kommunikations-Schnittstellen ergänzen den Leistungsumfang, wobei die MPI-Schnittstelle (Multi-Point-Interface) auch als Profibus-DP-Master eingesetzt wird. Alle CPU für die Steuerungen Simatic S7-300 – auch die neuen -beherrschen jetzt die Profibus-DP-Funktion „Äquidistanz“: Dies ermöglicht die taktsynchrone Regelung von Antrieben.
Für Simatic Outdoor, die speicherprogrammierbaren Steuerungen mit erweitertem
Temperaturbereich, stehen jetzt zwei Spezialbaugruppen mit hoher Auflösung und kurzer Wandlungszeit zur Verfügung: An die 8-kanalige RTD-Eingabebaugruppe
(Resistor Temperature Device) werden alle gängigen Widerstandsthermometer angeschlossen. Thermoelemente werden mit der ebenfalls neuen 8-kanaligen TC-Eingabebaugruppe (Thermo Couple) verbunden.
Neue Stromversorgungsbaugruppen für die High-End-Steuerung Simatic S7-400 bieten einen weiten Eingangsspannungsbereich von 19,2 bis 72 V bei entsprechenden Nennspannungen von 24, 48 und 60 V Gleichspannung. Ein Netzausfall wird mindestens 20 Millisekunden überbrückt. Zwei ebenfalls neue Stromversorgungen sind die Baugruppe 20 A DC für 20-A-Gleichstrom und die 20-Ampere-Weitbereichsstromversorgung 20 A AC/DC für die Einspeisung entweder von Wechselspannungen von 85 bis 264 V oder von Gleichspannungen von 88 bis 300 V. Alle neuen Stromversorgungen erfüllen die Anforderungen der Temperaturklasse T4 der Norm EN61000-3-2 und sind bei Umgebungstemperaturen bis 60 °C betreibbar.
Die Funktionalität der hochverfügbaren Simatic-Steuerung S7-400H wird weiter verbessert: Im laufenden Betrieb kann deren Konfiguration rückwirkungsfrei geändert werden.
Auch Simatic C7, das Komplettsystem zum Steuern, Bedienen und Beobachten, bietet im Steuerungsteil alle neuen Funktionserweiterungen der S7-300.

Siemens
Tel. (05)1707-22497
andrzej.gibasiewicz@siemens.at
http://www.siemens.at