MTS30 im 19-Zoll-Rack.

MTS30 im 19-Zoll-Rack.Digitaltest

Das MTS 30-Modular-Testsystem vereint in einem 19″-Einschubgehäuse bewährte MTS-300 Testmodule für viele Aufgaben. Es ist auch in einem 19″-Einschubgehäuse lieferbar. Der Systemaufbau entspricht dem der anderen Systeme. Über einen parallelen Systembus sind die digitalen undanalogen Testmodule mit einem Steuerrechner (Pentium-PC) verbunden. Auch Softwarewerkzeuge der MTS-Tester können mit MTS 30 benutzt werden. Mithilfe von C-Link können z.B. CAD-Daten übernommen werden. Effiziente Werkzeuge wie MAP, das eine menügeführte Programmierung unter Windows erlaubt, sowie APG und Simulation setzen Akzente in wirtschaftlicher Programmerstellung. Programme von Fremdtestern wie Genrad, Teradyne, HP, Marconi oder anderen MTS-Testern werden vom MTS 30 problemlos übernommen. Im Gegensatz zu Eigenbauprüfmitteln lässt sich das MTS 30 leicht in vernetzte Test- und Reparaturdaten-Managementsysteme (Q-MAN) integrieren.