Der PIK-Kanal aus hochwertigem Stahlblech oder in Edelstahl-Qualität vereinfacht die Kabelinstallation.

Der PIK-Kanal aus hochwertigem Stahlblech oder in Edelstahl-Qualität vereinfacht die Kabelinstallation. Pflitsch

Beim Installationskanal PIK von Pflitsch sorgen der PIK-Kantenschutz am Kanalende und den Ausbrüchen, der gratarm gefertigte Kanalkorpus sowie spezielle Winkelverbinder dafür, dass Kabelmäntel selbst im vibrierenden Umfeld nicht beschädigt und Glasfaser-Kabel im richtigen Winkel verlegt werden. Mit den zehn Querschnitten von 15 mm × 15 mm bis 200 mm × 60 mm bietet der PIK-Kanal in jeder Applikation Raum, um unterschiedliche Kabelvolumina sicher und wirtschaftlich zu führen. Winkel- und T-Stücke sowie Formteile ermöglichen eine geschlossene Kabelführung im X-Y-Z-Raum. Bei senkrechter oder Über-Kopf-Montage verhindern Kabelrückhalter aus Federstahl, dass eingelegte Leitungen aus dem geöffneten Kanal fallen. Trennwände ermöglichen beispielsweise die separate Verlegung von Kupfer- und Glasfaser-Leitungen.

Dank der Verzahnungsverbinder, die im Kanal eingepresst oder verschraubt werden, ergibt sich eine zuverlässige Verbindung der Kanalkomponenten und ein sicherer Potentialausgleich. Die nach DIN VDE 0604/0606 geforderten Übergangswiderstände werden dabei deutlich unterschritten.

Vorgestanzte, definierte Langlöcher erleichtern bei der Schraubmontage das Ausrichten und Befestigen des Kanalkörpers. Über praktische Halteklammern lässt sich der PIK einfach montieren. In der Werkstatt vorgefertigte Kanalkonfigurationen werden am späteren Einbauort einfach eingeclipst. Für besondere Einsatzfälle gibt es auch ein Hochleistungsklebeband.