Das steckbare Installationssystem gesis IP+ für den Einsatz unter erschwerten Umgebungsbedingungen erreicht die Schutzart IP 66 bzw. IP 68 und beinhaltet vorkonfektionierte Komponenten sowie entsprechende Anschlüsse. Von der Einspeisung über die Verteilung und Weiterleitung bis zum Geräteanschluss, der die Schnittstelle zu üblichen Endgeräten darstellt, liegt ein durchgängiges System vor. Durch einfaches Zusammenstecken der vorkonfektionierten Teile sollen sich die Installationskosten um rund 25 % und der Zeitaufwand um fast 90 % verringern. Ein Verlust der Schutzart durch fehlerhaften Zusammenbau ist nicht zu befürchten.


Das System ist für einen Bemessungsstrom von 20 A ausgelegt. Verteiler, Geräteanschlüsse und die Verbindungsleitungen sind fertig montiert. Die Kontakte wurden in komfortabler Federkrafttechnik ausgeführt und haben zwei Anschlüsse pro Pol. Damit ist die Installation im Feld schnell und einfach möglich. Das Verriegeln zweier Komponenten erfolgt über einfaches Verrasten der Teile. Mithilfe eines Schraubendrehers lassen sich Stecker und Buchse schnell wieder lösen.