SD-Interface-Gateways

SD-Interface-Gateways Schmersal

Schmersal: Mit SD-Interface ausgestattete Sicherheitssensoren und -zuhaltungen können umfangreiche Diagnosedaten der Einzelgeräte in der Reihenschaltung über das SD-Gateway und einen Feldbus an eine Steuerung übertragen. Bei der berührungslos wirkenden magnetischen Sicherheitszuhaltung MZM100-SD können das beispielsweise Diagnosedaten oder Fehlermeldungen sein, etwa „zu hohe Magnettemperatur“, „zu niedrige Betriebsspannung“ oder „defekter Betätiger“. So lassen sich Störungen schneller beseitigen. Erweiterte Diagnosefunktionen ermöglichen künftig auch die vorausschauende Wartung und Vermeidung von Störungen und Maschinenstillständen. Über das SD-Gateway können bis zu 31 Sicherheitssensoren und -zuhaltungen kommunizieren. Die Daten können auf Bildschirmen angezeigt werden.

SPS IPC Drives 2016: Halle 9, Stand 460