Mit geringem Stromverbrauch und LF BGA Gehäusen, mit Maßen von nur 15 mm mal 15 mm, sind die Bausteine perfekt für die Anforderungen portabler Musicplayer und Car-­Audio‑Systeme geeignet. Sie sind in der Lage, eine Reihe von Stereo‑Audio-­Dekomprimierungs-Algorithmen zu unterstützen. Dazu zählen auch MP3, AAC und Microsoft WNLA. Die programmierbare DSP-Architektur des SAA7750 Chips ermöglicht ihm, die Basis von MP3-, CD- und SSA (Flash Memory)-Produkten zu werden. Andere Soundfeatures beinhalten Lautstärke, Hochtonbereich, Bassbereich und Unterstützung für Ultrabass, Infrapitch und Incredible Headphone. Durch einen eingeschlossenen, von ausgerüsteten Audio-Codec kann er nahtlos mit Philips Semiconductors Radio-ICs kombiniert werden.


Eine On-board-Flash‑Memory gewährleistet, dass der Baustein ein kontinuierliches Field­Upgrade erfahren kann. Somit wird ermöglicht, dass er mit der Entwicklung von Audio-­Kompressions‑Formaten Schritt halten kann. Die Field-Upgrade-Möglichkeit ist insbesondere bei Autoradio-Anwendungen, bei denen Software-Upgrades dem Austauschen des Equipments vorzuziehen sind, wertvoll. Durch die Unterstützung von Smartmedia, Multi Media Card (MMC) und optionaler Unterstützung von Secure Digital (SD)-Memorycards liefert der Baustein die Möglichkeit, fortschrittliche und dennoch kostengünstige Single-Chip-Produkte herzustellen. Es gibt weiterhin eine Unterstützung von Kommunikationsanwendungen über eine USB 1.1-Schnittstelle.


Der SAA7751 bietet ähnliche Merkmale wie der SAA7750 und bezieht sich primär auf CD-­Player mit Field‑Upgrade‑Möghchkeiten. Und der SAA7753 mit vorzugsweise implementierter ROM, anstelle implementierter Flash Memory, ist eine kostengünstigere MP3-Lösurig. Beide sind für den, Einsatz in In-Car-Audio-Systemen gut geeignet. Die Familie wird vervollständigt durch den SAA7752, der für CD-Systeme optimiert ist.