16504.png

Die Intel Corp. erzielte im zweiten Quartal 2010 einen Umsatz von 10,8 Mrd. Dollar, dies entspricht im Jahresvergleich einer Steigerung von 34%. Das operative Ergebnis beträgt 4,0 Mrd. Dollar, der Nettogewinn 2,9 Mrd. Dollar und der Gewinn pro Aktie 0,51 Dollar.

„Die starke Nachfrage der Geschäftskunden nach unseren aktuellsten und fortschrittlichsten Mikroprozessoren hat Intel geholfen das beste Quartal in seiner 42 jährigen Geschichte abzuschließen,“ sagte Intel Präsident und CEO Paul Otellini. „Unser Vorsprung in der Prozesstechnologie und die überzeugende Architektur unserer Prozessoren differenzieren zunehmen unser Produktangebot auf dem Markt. Das PC- und Server-Segment läuft gut und die Nachfrage nach Spitzentechnologie wird in absehbarer Zeit weiter steigen.“

Als Prognose für das dritte Quartal 2010 wird noch etwas draufgelegt: Umsatz: 11,6 Mrd. Dollar, ± 400 Mio. Dollar.(jj)